Nachrichten

Auswahl
 

SPD setzt auf regenerative Energien - Weser-Ems Landtagsabgeordnete besuchten Enercon in Aurich

„Wir müssen noch stärker auf regenerative Energien setzen“, stellte der Sprecher der Weser-Ems Landtagsabgeordneten Hans-Dieter Haase (Emden) nach einem Besuch der Weser-Ems-Landtagsgruppe bei Deutschlands Marktführer im Bau von Windkraftanlagen Enercon in Aurich fest. Die SPD-Landespolitiker sagten dem Firmeninhaber Alois Wobben politische Unterstützung zu bei der Lösung aktueller Probleme wie der Genehmigung von höheren Windkraftkraftanlagen und der schonenderen Warnbeleuchtung von Windrädern über Transponder. mehr...

 
Wolfgang Wulf, MdL
 

Entscheidung über Fachhochschul-Präsidentin liegt jetzt bei Stratmann – Wolfgang Wulf fordert klare Entscheidung!

Der Oldenburger SPD-Landtagsabgeordnete Wolfgang Wulf sieht Wissenschaftsminister Lutz Stratmann in der Entscheidung um die Besetzung des Präsidentenamtes an der Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven jetzt in der Pflicht. Nach dem ablehnenden Votum des Hochschulrates zum Senatsvorschlag Vera Dominke stehe die Landesregierung nun mehr vor einem „Scherbenhaufen“. Jetzt sei eine klare Entscheidung gefordert und kein Hin- und Herwackeln. mehr...

 
 

Es geht um die Menschen

<b>Der SPD-Bezirksvorstand Weser-Ems diskutierte auf seiner jährlichen Klausurtagung die aktuelle Entwicklung der Bundespolitik und steckte die Ziele für die Kommunalwahl im Herbst des Jahres ab.</b>
Melle (eb). Der Vorstand der SPD im Bezirk Weser-Ems hat in seiner jährlichen Klausurtagung intensiv über die bundespolitische Situation der Partei diskutiert. Gast zu diesem Thema war Klaus Ness, Abteilungsleiter politische Kommunikation des Parteivorstandes in Berlin. mehr...

 
Matthias Groote beim Anbringen seines Büroschildes
 

Matthias Groote 100 Tage im Amt als Europaabgeordneter - Positive Bilanz

Emden/Brüssel. - Durch die Wahl von Garrelt Duin in den Deutschen Bundestag im September vergangenen Jahres zog Matthias Groote am 27. Oktober 2005 als gewählter Ersatzkandidat für Garrelt Duin in das Europäische Parlament ein. Der 32-jährige Diplom-Wirtschaftsingenieur wurde damit jüngster deutscher SPD-Europaabgeordneter.
Als Mitglied im Ausschuss für Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit sowie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie nahm Groote sich folgendes Ziel vor: „Ich werde mich für eine ökonomisch-ökologisch nachhaltige Umweltpolitik im Europäischen Parlament einsetzen.“ mehr...

 
Wir trauern um Johannes Rau
 

Matthias Platzeck zum Tod von Johannes Rau

Die deutsche Sozialdemokratie trauert um Johannes Rau. Die dankbare Erinnerung an einen der herausragendsten, anerkanntesten und beliebsteten Politiker unseres Landes wird fortleben.
Sein unvergleichliches Lebenswerk ist getragen von seiner großen Mitmenschlichkeit, seinem von Versöhnungswillen getragenen Geist und seinem außerordentlichen politischen Gestaltungswillen. Johannes Rau war geprägt von seinem tiefen christlichen Glauben und bezog aus ihm Durchhaltewillen und Kraft für den politischen Alltag. mehr...

 
 

MdEP Matthias Groote: Anteil der erneuerbaren Energien beim Heizen und Kühlen soll auf 25% gesteigert werden

Brüssel. - "Dies ist die richtige Antwort auf die stetig steigenden Energiepreise", so der SPD-Europaabgeordnete Matthias Groote aus Ostrhauderfehn nach der gestrigen Sitzung des Industrie-, Energie- und Forschungsausschusses. In der Sitzung des Ausschusses wurde der Rothe-Bericht verabschiedet, welcher die Europäische Kommission auffordert, im Bereich der Wärme- und Kältegewinnung aus erneuerbaren Energien legislativ tätig zu werden.
mehr...

 
 

MdEP Matthias Groote: Sozialdemokraten stehen zum Atomausstieg!

Der niedersächsische SPD-Europaabgeordnete Matthias Groote erklärte angesichts der Debatte um verlängerte Laufzeiten deutscher Atomkraftwerke: "Mit uns Sozialdemokraten wird es eine Aufweichung des Atomausstiegs nicht geben. Die Zukunft der Energieversorgung liegt im Ausbau der erneuerbaren Energien! Die erneuerbaren Energien haben sich in Niedersachsen zur Jobmaschine entwickelt und weit über 15.000 Menschen in Lohn und Brot gebracht." mehr...

 
Gabriele Groneberg
 

Mittelpunkt Mensch? – Groneberg macht auf Deutschen Studienpreis aufmerksam

Mit dem Thema „Mittelpunkt Mensch? – Leitbilder, Modelle und Ideen für die Vereinbarkeit von Arbeit und Leben“ startet die Körber-Stiftung die 7. Ausschreibung des Deutschen Studienpreises und damit den dritten Teil der Reihe unter dem Titel „Hauptsache Arbeit“. Der Wettbewerb richtet sich an alle bis einschließlich 30 Jahre, die studieren, lehren oder forschen. Einsendeschluss ist der 1. Oktober 2006. Den Teilnehmern winken Preise im Gesamtwert von bis zu 100.000 €. mehr...