Nachrichten

Auswahl
SPD-Generalsekretärt Hubterus Heil (links) und der neue Vorsitzende Matthias Platzeck (recht) applaudierten den Jusos Norden/Hage zu ihrem Erfolg
 

Auf Bundesparteitag gewonnen! Jusos und AG 60plus sind Dröscher-Preisträger 2005

Auf dem SPD-Bundesparteitag in Karlsruhe wurde bereits zum zwölften Mal der Wilhelm-Dröscher-Preis vergeben. Im Gedenken an Wilhelm Dröscher wird dieser Preis an besonders kreative Aktionen und Projekte verliehen. Die Beispiele und Ideen sollen anderen innerhalb und außerhalb der SPD Anregungen und Mut zum Nachmachen geben.
In diesem Jahr kommen zwei Preisträger des Dröscher-Preises aus dem SPD-Bezirk Weser-Ems.
mehr...

 
 

Weser-Ems stimmt für Koalitionsvereinbarung!

Der SPD-Bezirksvorsitzende Weser-Ems und niedersächsische Landesvorsitzende Garrelt Duin hat in Karlsruhe auf dem SPD-Bundesparteitag in die Debatte um die Koalitionsvereinbarungen eingriffen.
„Wenn von diesem Parteitag die notwendigen Signale für sozial gerechte Erneuerung unserer Gesellschaft ausgehen sollen, so muss dieser Koalitionsvertrag angenommen werden. Wer, wenn nicht wir als SPD soll sonst dafür sonst sorgen,“ so Duin.
mehr...

 
 

Duin und Hartmann Spitze

Der Bezirksvorstand der SPD in der Region Weser-Ems hat am gestrigen Abend in Oldenburg die Ereignisse dieser Woche und die Nominierung des neuen Parteivorsitzenden Matthias Platzeck kritisch aufgearbeitet.
Der Bezirksvorsitzende und designierte Landesvorsitzende Garrelt Duin berichtete ausführlich über die vergangenen turbulenten 72 Stunden im Parteivorstand und begrüßte die gefundenen Lösungen. „Wir alle begrüßen die Bereitschaft von Matthias Platzeck, in dieser wichtigen Phase an ihrer Spitze Verantwortung für die Partei zu übernehmen - der Generatio-nenwechsel ist eingeleitet“, resümierte Duin. mehr...

 
 

Groote kommt für Duin

<b>SPD-Europaabgeordneter wechselt in den Bundestag, 32-Jähriger Wirtschaftsingenieur kommt nach Brüssel</b>
Nach seiner erfolgreichen Direktwahl in den neuen Bundestag ist GARRELT DUIN zum 17.10.2005 aus dem Europäischen Parlament ausgeschieden. Sein Nachfolger ist MATTHIAS GROOTE aus Ostrhauderfehn. Der 32-jährige Diplom-Wirtschaftsingenieur aus dem SPD-Bezirk Weser-Ems wird damit jüngster deutscher SPD-Europaabgeordneter.
mehr...

 
Wolfgang Jüttner
 

Vertrauensverhältnis - Jüttner spricht sich für Duin aus

„Fünf Tage vor der Bundestagswahl habe ich gesagt, dass das Ergebnis der Niedersachsen-SPD vorn eine „4“ haben wird,“ erklärte SPD-Landes-Chef und Fraktionsvorsitzender Wolfgang Jüttner vor den Delegierten und Gästen des Bezirksparteitages. Aber von einem Wahlergebnis in Niedersachsen mit 9 % Vorsprung vor der CDU und 25 von 29 gewonnenen Wahlkreisen habe er nicht einmal geträumt. Er sei auf dieses Ergebnis sehr stolz, wisse aber auch, „dass wir jetzt nicht abheben dürfen“. mehr...

 
 

So viel Inhalt wie noch nie - Ausführliche Antragsberatung auf SPD-Parteitag

Mit 87 Anträgen auf 100 Seiten mehr als beim letzten Mal hatte der Bezirksparteitag Weser-Ems soviel Beratungsstoff wie schon lange nicht. Der zweite Tag des Parteitages stand ganz im Zeichen einer Debatte über die Wehrpflicht, für die sich nach einstündigem Abwägen von Für und Wider 73 Stimmberechtigte aussprachen. 51 Delegierte votierten für die Abschaffung der Wehrpflicht, zwei enthielten sich in der Abstimmung. mehr...

 
Garrelt Duin bei seinem Rechenschaftsbericht
 

Rechenschaft und Ausblick - Garrelt Duin zu den Grundpfeilern der SPD-Politik

Dass er nichts von baldigen erneuten Neuwahlen hält, machte Bezirksvorsitzender Garrelt Duin in seinem Rechenschaftsbericht auf dem Bezirksparteitag der Weser-Ems SPD im ostfriesischen Ihlowerfehn deutlich. Man könne nicht nach dem Motto verfahren: „Wir wählen so lange, bis uns das Ergebnis passt.“ Man müsse sich dem Ergebnis der Bundestagswahl und dessen Auswirkungen stellen und in den begonnenen Verhandlungen für seine inhaltlichen Standpunkte eintreten mehr...

 
Peer Steinbrück
 

Unterstützung aus NRW - Peer Steinbrück sprach vor Bezirksparteitag

„Das Wahlergebnis ist kompliziert, aber wir müssen es annehmen,“ machte Peer Steinbrück, ehemaliger Ministerpräsident Nordrhein Westfalens, in seiner Rede vor den Delegierten des Bezirksparteitages Weser-Ems deutlich. „Es kann keine Wahlen á la carte geben,“ betonte er genauso, wie dies schon Bezirks-Chef Garrelt Duin getan hatte. „Die CDU hat das eigentliche Desaster bei der Bundestagswahl erlebt.“ Gemessen an der Ausgangslage dürfe sich die SPD getrost als emotionaler, nicht aber als demokratischer Sieger fühlen. mehr...

 
 

Hermann-Tempel-Preise 2005 - Breites Spektrum verdienstvoller Aktivitäten

Die diesjährigen Hermann-Tempel-Preise wurden in zwei Kategorien verliehen: für herausragende Vertrauensarbeit und für besonders gelungene Internet-Darstellung. Der erste Preis wurde zweimal vergeben, und zwar an die Juso-AG Norden/Hage für ihre Ausbildungsplatz-Initiative und an die 60plus-Bezirks-Arbeitsgemeinschaft für ihre bezirksweit durchgeführten Dialog-Veranstaltungen. Beide Preisträger erhielten zur Belohnung ihrer herausragenden Aktivitäten einen Geldbetrag von jeweils 250 €. mehr...

 
 

Peer Steinbrück: Regierung nur mit SPD

Der Bezirksparteitag der SPD in Weser-Ems in Ihlowerfehn wurde mit einem Referat von Peer Steinbrück zur aktuellen Situation der SPD eröffnet.
Steinbrück, der 1969 in Oldenburg in die SPD eintrat, rief die Delegierten auf, das Wahlergebnis der Bundestagswahl als einen Auftrag der Wähler anzusehen, mit Realitätssinn und Konsens an der Regierungsbildung mitzuwirken!
mehr...