SPD Weser-Ems unterstützt ergebnisoffene Gespräche

 
Foto: SPD Weser-Ems/OAF

Martin Schulz bei der Parteitagsrede

 

Die Delegation der SPD Weser–Ems unter der Leitung der Bezirksvorsitzenden Hanne Modder hat auf dem Bundesparteitag in Berlin gemeinsam intensiv diskutiert, welchen Weg die SPD in der aktuellen Lage gehen wird. Die sehr lebendige Aussprache machte deutlich: Wir sind uns unserer Verantwortung für unser Land und Europa bewusst.

 

Wir haben beschlossen, dass die SPD in ergebnisoffenen Gesprächen ausloten wird, ob und in welcher Form wir eine neue Bundesregierung mittragen werden. Dabei haben wir festgehalten: Diese Gespräche bedeuten keinen Automatismus und keine Vorfestlegung. Dies gilt auch für eine GroKo.

Der Parteitag hat auch beschlossen, dass über die Aufnahme von möglichen Verhandlungen zu einer Regierungsbildung ein außerordentlicher Bundesparteitag entscheiden wird. Und es bleibt dabei: Das letzte Wort über eine mögliche Regierungsvereinbarung werden die SPD–Mitglieder haben.

Wir müssen nicht um jeden Preis regieren. Aber wir dürfen auch nicht um jeden Preis nicht regieren wollen! Entscheidend ist, was wir durchsetzen können.

Gemeinsam mit dem wiedergewählten Parteivorsitzenden Martin Schulz unterstutzt die SPD Weser-Ems folgende unverhandelbare Punkte:

  • Wir müssen Europa starken und uns um die Zukunft der Arbeit im digitalen Zeitalter kümmern.
  • Wir brauchen eine Bildungsrevolution in unserem Land.
  • Wir müssen mehr für Umweltschutz tun und den Klimawandel eindämmen.
  • Und wir müssen soziale Sicherheit schaffen und Würde im Alter garantieren.

Diese Punkte und unsere klare Position lassen uns als SPD in Weser-Ems mutig nach vorne blicken. Wir wollen mit einer sich erneuernden Partei gemeinsam die großen Debatten unserer Zeit führen. Für Respekt, Würde und Solidarität.

Die vorgesehene politische und organisatorische Erneuerung der SPD wird unabhängig davon durchgeführt, ob eine Regierung mit SPD–Beteiligung kommt oder nicht. Dafür stehen Martin Schulz und der neu gewählte Generalsekretär Lars Klingbeil aus Niedersachsen.

Weser-Ems-Delegation auf dem BundesparteitagFoto: SPD Weser-Ems/OAF

Impressionen vom SPD-Bundesparteitag

Bildergalerie mit 13 Bildern
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.