Nachrichten

Auswahl
Matthias Groote, MdEP
| 5 Kommentare
 

Groote fordert: „EWE muss 100 Prozent zurückzahlen.“

(Leer) - Der SPD-Europabeordnete Matthias Groote schließt sich den Forderungen seiner Partei nach einer 100-prozentigen Rückzahlung der unzulässigen Gaspreiserhöhung durch die EWE an. Der Abgeordnete, der Mitglied im Energieausschuss ist, sagte: „Die Kunden haben einen Anspruch auf die vollständige Rückzahlung mit einer transparenten Berechnung. Es kann nicht sein, dass die Zahlungen wie auf einem arabischen Bazar verhandelt werden.“ mehr...

 
 

SPD gründet Arbeitsgemeinschaft der Selbstständigen

Hubert Reise (Melle) Vorsitzender der neu gegründeten Arbeitsgemeinschaft in der Region Osnabrück.
„Wir arbeiten für eine starke Wirtschaft mit neuen sicheren Arbeitsplätzen“, so der Bundesvorsitzende der SPD-Arbeitsgemeinschaft der Selbstständigen (AGS), Sven H. Kaerkes in einer Dialogveranstaltung mit Selbstständigen in Osnabrück. „Wir möchten, dass Deutschland mit Spitzenprodukten, Wissen und Qualität auf den Märkten der Welt zu Hause ist“. mehr...

 
Ulla Groskurt, MdL
 

Menschen mit Einschränkungen müssen mehr Chancen haben

Ulla Groskurt MdL unterstützt Wahlen zur Schwerbehindertenvertretung in Betrieben
Die Osnabrücker Landtagsabgeordnete Ulla Groskurt (SPD) nimmt die bevorstehenden Wahlen zur Schwerbehindertenvertretung in Betrieben zum Anlass, um auf eine Studie des Landesbetriebs für Statistik hinzuweisen, nach der die Zahl der Schwerbehinderten in Niedersachsen zwischen 2007 und 2009 drastisch zugenommen hat. mehr...

 
 

SPD Weser-Ems fordert erneut vollständige Erstattung

SPD-Fraktionen in Weser-Ems erwarten 100%-ige Rückzahlung an die Kunden des kommunalen Versorgers EWE
Oldenburg. Vertreter aus den Fraktionen der SPD Weser-Ems trafen sich am heutigen Mittwoch in Oldenburg um eine gemeinsame Position zum Gaspreisstreit der EWE zu sondieren. Die 16 Teilnehmer der kurzfristig einberufenen Runde unter der Leitung der SPD-Bezirksvorsitzenden Johanne Modder waren sich schnell darüber einig, dass die EWE-Kunden nicht auf Geld verzichten müssen, das ihnen zusteht. mehr...

 
 

SGK Weser-Ems wählte neuen Vorstand

Weser-Ems/Dötlingen. In Dötlingen (Landkreis Oldenburg) kamen kürzlich die in der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) Weser-Ems vertretenen Kommunalpolitiker zu Vorstandswahlen zusammen. Die SPD- Bezirksvorsitzende und parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Landtagsfraktion Johanne Modder, die den Vorsitz bis dato inne hatte, trat aufgrund ihrer inzwischen vielfältigen Verpflichtungen nicht wieder an. mehr...

 
Christoph Sahm
 

CDU und FDP demontieren Mittelstand in Weser-Ems

Mit der Entscheidung zur Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken schädigt die Schwarz/Gelbe-Koalition aus Union und FDP den Mittelstand in Weser-Ems.
Die Entscheidung für eine Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke gleicht einem Anschlag auf die Kommunen und den Mittelstand in Weser-Ems. In der Metropolregion Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten sind Arbeitsplätze im Bereich der erneuerbaren Energien besonders zahlreich vertreten. mehr...

 
 

Matthias Groote: „Härten für Agrar-Erzeuger gehen auch zu Lasten der Verbraucher“

Europäisches Parlament fordert gerechte Einnahmen für Landwirte

Das Europäische Parlament will Landwirten gerechte Einnahmen garantieren. Das machten die Europaabgeordneten mit ihrem am Dienstag in Straßburg angenommenen Initiativbericht deutlich. Dabei kritisieren die Parlamentarier auch, dass die EU-Kommission diesem Thema bisher nur geringen Stellenwert einräume. mehr...