Nachrichten

Auswahl
 

Fluch oder Segen? - Erneuerbare Energien aus Biogas

Meppen. Zu einer Veranstaltung mit drei Fachreferenten hatte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Niedersächsischen Landtag, Karin Stief-Kreihe (SPD), in die emsländische Kreisstadt eingeladen. In ihrer Begrüßung erklärte Stief-Kreihe: „430 Biogasanlagen sind in den letzten Jahren in Niedersachsen errichtet worden.“ Vorbehalte in der Bevölkerung gebe es zum Beispiel wegen der Verbrennung von Schlachtabfällen, aber auch die Nutzung nachwachsender Rohstoffe stehe in der Kritik. Die Veranstaltung solle daher zur Versachlichung und Aufklärung beitragen. mehr...

 
 

In die Zukunft der Kinder investieren

Die SPD wolle in die Zukunft der Kinder investieren, stellte SPD-Bezirks- und Landesvorsitzender Garrelt Duin heute nach einer gemeinsamen Sitzung des SPD-Bezirksvorstandes mit der Bezirksarbeitsgemeinschaft für Bildungsfragen fest. Mit der Regierungsübernahme in Niedersachsen wolle die SPD ihr neues Bildungskonzept zügig umsetzen. Dazu gehörten, so der SPD-Landesvorsitzender, frühere Kinderbetreuung als bisher, beitragsfreier Kindergartenbesuch, flexiblere Einschulung und längere gemeinsame Beschulung der Kinder nach der Grundschule in einer Gemeinsamen Schule als Alternative zum jetzigen dreigliedrigen Schulsystem. mehr...

 
 

Bildung: Individuelle Förderung steht an erster Stelle

<b>Garrelt Duin und Wolfgang Wulf erläuterten neues SPD-Bildungskonzept bei der AfB Weser-Ems</b>
Auf einer bildungspolitischen Konferenz der Arbeitsgemeinschaft für Bildungsfragen (AfB) im Bezirk Weser-Ems am 25. März 2006 in Oldenburg erläuterten der SPD-Landesvorsitzende Garrelt Duin und der Leiter der Projektgruppe Bildung beim Landesverband Wolfgang Wulf das neue Bildungskonzept der SPD. Duin verlangte, dass freie Finanzmittel in den „Zukunftsbereich Nr. 1“ für Bildung und Kinder investiert werden. mehr...

 
Matthias Groote, MdEP
 

Matthias Groote: Biomasse aus dem Dornröschenschlaf erwecken

Brüssel/Emden. - Das Europäische Parlament hat heute mit großer Mehrheit den Initiativ-Bericht zur Förderung von Anbaupflanzen für nicht Ernährungszwecke angenommen. "Damit hat das EU-Parlament ein klares Bekenntnis pro Biomasse abgegeben. Wenn die Biotreibstoffe im Automobilbereich, bei der Wärmeerzeugung unserer Häuser und bei der Produktion von Elektrizität eine wichtige Rolle einnehmen soll, dann muss der Anbau von spezifischen Pflanzen für die Energieproduktion gefördert werden." erklärt der SPD-Europaabgeordnete aus Weser-Ems Matthias Groote. mehr...

 
Joke Even
 

Hundertster Geburtstag von Joke Even - Zahlreiche Gäste gratulierten und dankten für langjährige Parteizugehörigkeit

Jemgum. Seinen einhundertsten Geburtstag feierte Johann („Joke“) Even aus Jemgum im Landkreis Leer/Ostfriesland. Mit einem Empfang gratulierte ihm die SPD, deren Mitglied er schon seit 82 Jahren ist. Ortsvereinsvorsitzender Helmut Plöger erklärte, seine Recherchen hätten ergeben, dass Even an einem Sonntag geboren wurde. Er sei also ein Sonntagskind. Als Geschenk überreichte Plöger eine Reproduktion der Titelseite der Rheiderland Zeitung, die zwei Tage nach Evens Geburt erschienen war und über eine Sturmflut mit enormen Zerstörungen berichtete. mehr...

 
 

SPD will konzertierte Aktion für Küstenfischer - Bezirk Weser-Ems hatte zum Fachgespräch in Neßmersiel geladen

Eine konzertierte Aktion für die Küstenfischerei versprachen SPD-Landes- und Bezirksvorsitzender Garrelt Duin und der Landesgruppensprecher der niedersächsischen Bundestagsabgeordneten Holger Ortel anlässlich eines Fachgesprächs mit Fischern, Fachverbänden und Kommunalpolitikern in Neßmersiel. Die beiden SPD-Politiker wollen sich dafür einsetzen, dass die Küstenfischerei Thema der maritimen Konferenzen der Bundesregierung wird und die betroffenen Fischer und ihre Verbände bei öffentlichen Erörterungen angehört werden müssen. mehr...

 
 

Demographischen Wandel gestalten

<b>Den demographischen Wandel in unserer Gesellschaft und seine Auswirkungen auf die Kommunalpolitik diskutierte der SPD-Bezirksvorstand Weser-Ems auf seiner Vorstandssitzung am 4.3.2006 in Oldenburg.</b>
Oldenburg(eb). „Die Gestaltung des absehbaren demographischen Wandels in unserer Gesellschaft muss von in der Politik auf allen Ebenen als Querschnittsaufgabe verstanden werden", forderte Karin Stief-Kreie vor dem SPD-Bezirksvorstand in Oldenburg.
mehr...

 
 

Mit Programmen allein keine Wahlen zu gewinnen

Oldenburg. Die Kommunalwahl erfolgreich bestehen - so lautete der Titel einer Veranstaltung, zur der die Friedrich-Ebert-Stiftung am 25. Februar 2006 in Zusammenarbeit mit der SGK im Bezirk Weser-Ems geladen hatte. Titel und Referent Achim Möller, Geschäftsführer der SGK Hessen, waren offenbar so verheißungsvoll, dass längst nicht alle Anmeldungen zu dieser Veranstaltung berücksichtigt werden konnten. mehr...

 
Wolfgang Wulf, MdL
 

CDU-Kandidat Schwandner ohne Bodenhaftung

Für den Oldenburger SPD-Vorsitzenden und Landtagsabgeordneten Wolfgang Wulf scheint der CDU-Oberbürgermeisterkandidat Gerd Schwandner nicht nur ein politischer Paradiesvogel zu sein. Wulf sieht in ihm auch einen Kandidaten ohne Bodenhaftung. „Wer wie Schwandner sagt, Oldenburg müsse sich nicht an Städten wie Osnabrück, sondern an Singapur orientieren, der hat offensichtlich den Blick für die Realitäten verloren!“ meinte Wulf. mehr...